Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Chalets auf Berglustundmehr.at (AGB) 

Geltung der AGB 

(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Verträge über die mietweise Überlassung der Ferienhäuser „Chalet Edelweiss“, “Chalet Charlotte”, „Chalet Pinzgau“ zur Beherbergung sowie alle für den Gast erbrachten weiteren Leistungen und Lieferungen von Sabine Köppl – Ferienhausvermietung. Die Leistungen von Sabine Köppl – Ferienhausvermietung erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. 

(2) Die Unter- oder Weitervermietung des überlassenen Ferienhauses, sowie deren Nutzung zu anderen als Wohnzwecken bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung von uns. 

(3) Geschäftsbedingungen des Gastes finden nur Anwendung, wenn diese vorher vereinbart wurden. Abweichungen von diesen Bedingungen sind nur wirksam, wenn wir diese ausdrücklich schriftlich bestätigt hat. 

§ 1 Begriffsbestimmungen

a) Der Begriff „Sabine Köppl – Ferienhausvermietung“, „wir“, „uns“ oder „unser“ bezieht sich auf Sabine Köppl, eine natürliche Person, die bei der Stadt Eggenfelden, Deutschland ein Gewerbe angemeldet hat.

b) Der Begriff „Sabine Köppl – Ferienhausvermietung“ bezieht sich auf unsere Webseite https://www.berglustundmehr.at.

c) Der Begriff „Dienstleistungen“ bezieht sich auf alle Dienstleistungen, die von Sabine Köppl – Ferienhausvermietung von Zeit zu Zeit erbracht werden, einschließlich, aber nicht beschränkt auf den Empfang von Buchungsinformationen über unser Buchungs- und Zahlungssystem, die Verwaltung von Reservierungen und Zahlungen und die Beantwortung von Gästeanfragen über unser Reservierungssystem und die Verwaltung von Inhalten auf Kanälen Dritter über unseren Channel Manager.

d) Der Begriff „Mieter“ bezieht sich entweder auf: a) die Person, die in ihrem eigenen Namen die Buchung abschließt; oder b) die Organisation, für die die Buchung abgeschlossen wird.

e) Der Begriff „Inhalt“ bedeutet Text, Grafiken, Bilder, Musik, Software, Audio, Video, Informationen oder jede andere Form von Daten.

f) Der Begriff „Gast“, „ihr“, „euch“ oder „euer“ bezieht sich auf alle vom Mieter angemeldeten Personen.

§ 2 Buchung / Buchungsbestätigung

Sämtliche Buchungsanfragen müssen über unsere Webseite https://www.berglustundmehr.at, per E-Mail urlaub@berglustundmehr.at oder telefonisch an +49 8721 1710 getätigt werden. Alle Anfragen, die über jegliche andere Methode getätigt werden, wie zum Beispiel unsere Social Media-Seiten werden nicht berücksichtigt.
Können wir euch eines der Ferienhäuser „Chalet Edelweiss“, “Chalet Charlotte” oder „Chalet Pinzgau“ in dem von euch gewünschten Zeitraum anbieten, werden wir euch eine schriftliche Bestätigung sowie die Rechnung per E-Mail oder per Post zusenden. Mit dem Erhalt der Buchungsbestätigung, sowie nach erfolgter Anzahlung (siehe § 3 Zahlungsbedingungen) ist eure Buchung rechtskräftig.
 

§ 3 Zahlungsbedingungen

Durch den Eingang der Anzahlung, erhält eure Buchung seine Gültigkeit. Die Anzahlung in Höhe von 50% des Übernachtungspreises ist innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt der Buchungsunterlagen zur Zahlung fällig. Nach der erfolgten Anzahlung wird 14 Tage vor Reiseantritt die Zahlung des Restbetrages (Übernachtungspreis zzgl. Wäschepaket) fällig. Die Ortstaxe i.H.v. 2,05€ / Gast ab 15 Jahren ist vor Ort bei Anreise elektronisch (per ec-Karte, Kreditkarte, Apple pay,…) zu entrichten. Werden die Zahlungsfristen nicht eingehalten, so können wir vom Vertrag zurücktreten. Die Nichtzahlung gilt als Rücktritt und berechtigt zur Neuvermietung.
Nebenkosten für Wasser, PKW-Stellplatz, Abfall sowie Energiekosten sind im Mietpreis enthalten und werden nicht gesondert abgerechnet.

 § 4 Haftung

Auch wenn wir davon ausgehen, dass ihr das Ferienhaus, sowie das Inventar pfleglich behandelt, kann es doch passieren, dass etwas kaputt geht. Für diesen Fall haftet ihr in vollem Umfang für etwaige selbst verursachte Schäden am Ferienhaus bzw. am Inventar. Schäden müssen dem Hausmeisterservice Berger unverzüglich mitgeteilt werden. Bei Verlust des Wohnungsschlüssels können gegen euch Schadensersatzansprüche für den Neuherstellung sowie ggf. für den Einbau eines neuen Türschlosses gelten gemacht werden.

 § 5 An- und Abreise

Am Anreisetag steht euch das Ferienhaus ab 16:00 Uhr zur Verfügung. Die Informationen zur Schlüsselübergabe bekommt ihr ca. 10 Tage vor eurer Anreise per E-Mail. Schadensersatzansprüche können nicht geltend gemacht werden, wenn das Ferienhaus ausnahmsweise nicht pünktlich um 16:00 Uhr bezogen werden kann.

Am Abreisetag ist das Ferienhaus bis 9:00 Uhr morgens zu verlassen. Falls ihr euch eine spätere Abreise wünscht, solltet ihr dies vorab mit uns absprechen. Eine spätere Abreise ohne vorherige Absprache müssen wir euch in Rechnung stellen.

Wir versuchen für euch die An- und Abreise so flexibel wie möglich zu gestalten. Wenn am An- oder Abreisetag keine anderen Gäste das Ferienhaus gebucht haben, bemühen wir uns gerne um die Möglichkeit zur früheren An- bzw. zur späteren Abreise.

Solltet ihr am Anreisetag nicht erscheinen, gilt der Vertrag nach einer Frist von 48 Stunden ohne Benachrichtigung an Sabine Köppl – Ferienhausvermietung als gekündigt. Wir oder unser Vertreter kann dann über das Mietobjekt frei verfügen. Eine (anteilige) Rückzahlung der Miete aufgrund verfrühter Abreise erfolgt grundsätzlich nicht.

Wir bitten euch das Ferienhaus am Abreisetag besenrein zu hinterlassen. Geschirr, Gläser, usw. bitte reinigen und in die Schränke einräumen, die Mülleimer entleeren und den Kühlschrank ausräumen. Sollte das Ferienhaus nicht wie erwünscht hinterlassen werden, behalten wir uns vor, euch den Mehraufwand in Rechnung zu stellen.  

 § 6 Ferienhaus

Das Ferienhaus wird von uns in einem ordentlichen und sauberen Zustand mit vollständigem Inventar übergeben. Sollten euch während eures Aufenthaltes Mängel auffallen, seid ihr verpflichtet, den Hausmeisterservice Berger unverzüglich, jedoch spätestens nach 24 Stunden darüber in Kenntnis zu setzen. Der Mieter haftet für die von euch verursachten Schäden am Ferienhaus und Inventar z.B. kaputtes Geschirr, Schäden am Fußboden oder am Mobiliar, sowie für verlorengegangene Schlüssel.
Das Inventar ist schonend und pfleglich zu behandeln und ist nur für den Verbleib im Ferienhaus vorgesehen. Das Verstellen von Einrichtungsgegenständen, insbesondere Betten, ist untersagt. Entstandene Schäden durch höhere Gewalt sind hiervon ausgeschlossen. Bei vertragswidrigem Gebrauch des Ferienhauses, wie Untervermietung, Überbelegung, Störung des Hausfriedens etc. kann der Vertrag fristlos gekündigt werden, und führt zu einer Räumung des Ferienhauses. Der bereits gezahlte Übernachtungspreis bleibt dabei bei Sabine Köppl – Ferienhausvermietung.

§ 7 Haustiere

Die Unterbringung von Haustieren jedweder Art ist im Ferienhaus nicht gestattet. Werden Tiere ohne unsere vorherige Zustimmung untergebracht, behalten wir uns vor euch eine Reinigungspauschale in Höhe von bis zu 300 Euro in Rechnung stellen.

 § 8 Aufenthalt

Das Ferienhaus darf nur von den in der Buchung aufgeführten Personen benutzt werden. Sollte die Anzahl der Gäste von der Buchung abweichen, ist dies unverzüglich, jedoch spätestens bei Anreise dem Hausmeisterservice Berger mitzuteilen und die zusätzlichen Gäste anzumelden. Die Gesamtanzahl an Gästen darf zehn Personen nicht überschreiten. Bei Nichteinhaltung obliegt Sabine Köppl – Ferienhausvermietung das Recht den Vertrag fristlos zu kündigen.

Für jeden zusätzlichen Gast ist die Ortstaxe, sowie die Gebühren für das Wäscheset zu entrichten.

Eine Untervermietung und Überlassung des Ferienhauses an Dritte ist nicht erlaubt. Der Gast erklärt sich den Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie der Hausordnung des Ferienhauses einverstanden. Die Einverständniserklärung erfolgt mit der Zahlung.

Bei Verstößen gegen die AGBs oder die Hausordnung sind wir dazu berechtigt, das Mietverhältnis sofort und fristlos zu kündigen. Ein Rechtsanspruch auf Rückzahlung des Übernachtungspreises oder eine Entschädigung besteht nicht.

 § 9 Reiserücktritt

Bei einem Rücktritt ist der Gast verpflichtet, einen Teil des vereinbarten Preises als Entschädigung zu zahlen. Eine Stornierung muss schriftlich erfolgen. Die Höhe der Entschädigung richtet sich nach der Zeit bis zum Anreisetag und ergibt sich wie folgt:

bis zu 30 Tage vor dem Anreisetag 0 % des Übernachtungspreises
zwischen 30 und 14 Tage vor dem Anreisetag 50 % des Übernachtungspreises
ab 14 Tage vor dem Anreisetag oder Nichtanreise 100 % des Übernachtungspreises
Der Gast kann außerdem eine vollständige Rückerstattung erhalten, wenn er innerhalb 48 Stunden nach der Buchung storniert und es bis zur Anreise noch mindestens 14 Tage sind.

Der Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung wird dem Mieter empfohlen.

 § 10 Rücktritt durch den Vermieter

Im Falle einer Absage von unserer Seite, in Folge höherer Gewalt oder anderer unvorhersehbarer Umstände (wie z.B. bei Unfall oder Krankheit der Gastgeber) sowie anderer nicht zu vertretender Umstände, die die Erfüllung unmöglich machen, beschränkt sich die Haftung auf die Rückerstattung der bereits geleisteten Übernachtungspreise. Bei berechtigtem Rücktritt entsteht kein Anspruch des Mieters auf Schadensersatz – eine Haftung für Anreise- und Hotelkosten wird nicht übernommen.
Ein Rücktritt durch Sabine Köppl – Ferienhausvermietung kann nach Mietbeginn ohne Einhaltung einer Frist erfolgen.

 § 11 Haftung des Vermieters

Sabine Köppl – Ferienhausvermietung haftet im Rahmen der Sorgfaltspflicht für die ordentliche Bereitstellung des Ferienhauses. Eine Haftung für eventuelle Ausfälle bzw. Störungen in Wasser- oder Stromversorgung, sowie Ereignisse und Folgen durch höhere Gewalt sind hiermit ausgeschlossen.

 § 12 Gestattung zur Nutzung eines Internetzugangs mittels WLAN

Sabine Köppl – Ferienhausvermietung unterhält in ihren zur Vermittlung überlassenen Ferienhäuser einen Internetzugang über WLAN. Wir gestatten euch für die Dauer eures Aufenthaltes im Ferienobjekt eine Mitbenutzung des WLAN-Zugangs zum Internet. Der Gast hat nicht das Recht, Dritten die Nutzung des WLANs zu gestatten.

Sabine Köppl – Ferienhausvermietung gewährleistet nicht die tatsächliche Verfügbarkeit, Geeignetheit oder Zuverlässigkeit des Internetzuganges für irgendeinen Zweck. Sie ist jederzeit berechtigt, für den Betrieb des WLANs ganz, teilweise oder zeitweise weitere Mitnutzer zuzulassen und den Zugang des Gastes ganz, teilweise oder zeitweise zu beschränken oder auszuschließen, wenn der Anschluss rechtsmissbräuchlich genutzt wird oder wurde, soweit Sabine Köppl – Ferienhausvermietung deswegen eine Inanspruchnahme fürchten muss und diese nicht mit üblichem und zumutbarem Aufwand in angemessener Zeit verhindern kann. Sabine Köppl – Ferienhausvermietung behält sich insbesondere vor, nach billigem Ermessen und jederzeit den Zugang auf bestimmte Seiten oder Dienste über das WLAN zu sperren (z.B. gewaltverherrlichende, pornografische oder kostenpflichtige Seiten).

§ 12.1 Zugangsdaten

Die Nutzung des WLANs erfolgt mittels Zugangssicherung. Die Zugangsdaten (Login und Passwort) dürfen in keinem Fall an Dritte weitergegeben werden. Will der Gast Dritten den Zugang zum Internet über das WLAN gewähren, so ist dies von der vorherigen schriftlichen Zustimmung von uns und der mittels Unterschrift und vollständiger Identitätsangabe dokumentierter Akzeptanz der Regelungen dieser Nutzungsvereinbarung durch den Dritten zwingend abhängig. Der Gast verpflichtet sich, seine Zugangsdaten geheim zu halten. Sabine Köppl – Ferienhausvermietung hat jederzeit das Recht, Zugangscodes zu ändern.

 § 12.2 Gefahren der WLAN-Nutzung, Haftungsbeschränkung

Sabine Köppl – Ferienhausvermietung weist euch darauf hin, dass das WLAN nur den Zugang zum Internet ermöglicht, Virenschutz und Firewall stehen nicht zur Verfügung. Der unter Nutzung des WLANs hergestellte Datenverkehr erfolgt unverschlüsselt. Die Daten können daher möglicherweise von Dritten eingesehen werden. Sabine Köppl – Ferienhausvermietung weist ausdrücklich darauf hin, dass die Gefahr besteht, dass Schadsoftware (z.B. Viren, Trojaner, Würmer, etc.) bei der Nutzung des WLANs auf Endgeräte gelangen können. Die Nutzung des WLANs erfolgt auf eigene Gefahr und auf eigenes Risiko. Für Schäden an digitalen Medien der Gäste, die durch die Nutzung des Internetzuganges entstehen, übernehmen wir keine Haftung, es sei denn, die Schäden wurden von uns und/ oder seinen Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht.

 § 13 Hausordnung, Allgemeine Rechte und Pflichten

(1) Ihr seid zur Einhaltung der Hausordnung verpflichtet. Von 22:00 Uhr bis 7:00 Uhr gilt die Nachtruhe. Um eine Störung zu vermeiden, sind TV- und Audiogeräte auf Zimmerlautstärke einzustellen.

(2) Für die Dauer der Überlassung des Ferienhauses seid ihr verpflichtet, bei Verlassen des Ferienhauses Fenster und Türen geschlossen zu halten.

(3) Im Ferienhaus gilt ein allgemeines Rauchverbot. Bei Zuwiderhandlungen kann euch eine Reinigungspauschale in Höhe von bis zu 300 Euro in Rechnung gestellt werden. Rauchen ist nur auf Balkonen und Terrassen gestattet.

(4) Unser hauseigener Parkplatz bietet 2 PKW-Stellplätze. Weitere Fahrzeuge können gegenüber am Straßenrand abgestellt werden. Bitte achtet darauf, dass keine Fahrzeuge die Durchfahrtsstraße blockieren.

(5) Sabine Köppl – Ferienhausvermietung hat ein jederzeitiges Zutrittsrecht zum Ferienhaus, insbesondere bei Gefahr im Verzug. Auf die schutzwürdigen Belange des Gastes ist bei der Ausübung des Zutrittsrechts angemessen Rücksicht zu nehmen. Wir werden euch über die Ausübung des Zutrittsrechts vorab informieren, es sei denn, dies ist uns nach den Umständen des Einzelfalls nicht zumutbar oder unmöglich.

 § 14 Gerichtsstand

Für etwaige Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis ist das Amtsgericht Eggenfelden zuständig, soweit gesetzlich nichts anderes vorgeschrieben ist.

§ 15 Schlussbestimmungen

Änderungen oder Ergänzungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform, ebenso wie deren Aufhebung. Der Vermieter behält sich das Recht vor, die AGB für die Zukunft jederzeit zu ändern. Es gelten jeweils die AGB zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses.

Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder ein Teil einer solchen Bestimmung unwirksam sein oder werden, berührt dies nicht die Wirksamkeit dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen im Ganzen.